Über uns

ATP-Tuning gibt es nun seit 1.3.2018 als GmbH, davor handelte es sich über 10 Jahre als Einzelunternehmen. Geführt von Roman wuchs es von einem kleinen Tuning-Örtchen zu einem doch stolzen Unternehmen. Da es irgendwann alleine nicht mehr schiffbar war und wir euch einen Rund-um-Service bieten wollen, kam Thomas mit ins Boot. Dies war der Startschuss zur GmbH Gründung und Aufrüstung zum KFZ-Meisterbetrieb. Somit sind wir in der Lage, den gesetzlichen Bestimmungen folge zu leisten, welche besagen, dass ein Tuning-Betrieb im Besitz eines kraftfahrzeugtechnischen Gewerbes sein muss.
Weiters können wir euch jeden Service anbieten, der zu einer Optimierung eures Fahrzeuges dazu gehört. Vom Fachgespräch, über die Ausführung bis hin zum Service eures Fahrzeuges.

Als kleinen Ausblick auf die Zukunft können wir mit stolz sagen, dass wir in den nächsten Jahren auch in der Lage sein werden, Typisierungen "in House" durchführen zu können.

MMag. Roman Lind

Als Gründer von ATP-Tuning-Graz hat Roman nun schon jahrelange Erfahrung im Bereich der Softwareoptimierung und dem Umsetzen der Kundenwünsche. 
Roman hat zwar eine Ausbildung im Finanzwesen, aber schon früh war klar, dass der Weg in Richtung Tuning laufen muss. So lernte er, die Kennfelder und Kennlinien der Motorsteuergerätes zu verstehen und Veränderungen vorzunehmen. Ein Leben in der Bit und Byte Welt macht ihn glücklich und dies stellt er immer wieder mit seinen individuellen Datenständen unter Beweis. Frei nach dem Motto: Bei uns wird kein Datenstand gekauft, bei uns wird selbst entwickelt und geschrieben.


Ing. DI (FH) Thomas Hillbricht

Als Quereinsteiger im Bereich Tuning stieg Thomas 2018 mit in die ATP-Tuning GmbH ein. Als gewerberechtlicher Gesellschafter schafft er die Möglichkeit der Ausübung des Tuning-Gewerbes. Trotz Quereinstiegs bringt Thomas einiges an Erfahrung mit, denn zusätzlich zum Studium Maschinenbau und Mechatronik und der Ausbildung zum KFZ-Meister, kommen noch eine mehrjährige Tätigkeit als Kalibrationsingenieur bei der AVL List GmbH in Graz. Dies und die Liebe zum Tuning führen zu einer Begeisterung bei der Ausübung der Tätigkeiten in der Werkstatt. In den nächsten Jahren folgt noch die Ausbildung zum Ziviltechniker, um euch auch Typisierungen anbieten zu können.