Mehr Leistung, weniger Verbrauch

Klingt nach einem Ding des Unmöglichen und doch ist es möglich. Durch Anpassung der Leistungs- und Drehmomentkurve ist es realisierbar, den Verbrauch des Fahrzeuges zu senken, sofern sich die Fahrweise nach der Optimierung nicht verändert. Grund dafür, ist ein höheres Drehmoment, welches früher anliegt und somit nicht permanent Richtung erhöhter Teillast bzw. Volllast gefahren werden muss.

Softwareanpassung mit TÜV

Im Laufe des Jahres 2019 tritt die 36. Novelle des KFG in Kraft, welche besagt, dass "Chip-Tuning" nicht zulässig ist, sofern es das Abgasverhalten des Fahrzeuges zum Schlechtern verändert. Aus diesem Grund geht auch die ATP-Tuning GmbH mit der Zeit und dem Gesetz und biete die Optimierungen mit einem TÜV Gutachten an. Somit wird der Nachweis erbracht, dass das Fahrzeug auch nach der Optimierung gesetzeskonform auf den österreichischen Straßen unterwegs ist!




Individuelle Anpassungen

Auch in Zukunft bieten wir auch individuelle Abstimmungen und Umbauten an, diese sind jedoch nur im Bereich des Motorsports zulässig und führen zu einem Verlust der Zulassung!

Abschaltung von Abgasnachbehandlungssystemen

In Österreich sind Abschaltungen oder Manipulationen der Abgasnachbehandlung verboten. z.B. Adblue, DPF oder AGR
Diese Modifikationen dürfen nicht in allen Ländern eingesetzt werden. Eine Abklärung obliegt dem Kunden ob er diese Modifizierung in seinem Land einsetzen darf.